Gesundheit schätzt man erst, wenn man sie verloren hat.

Deutsches Sprichwort

 

Untersuchungen

In der Radiologie werden unterschiedliche Verfahren verwendet, um Bilder der Organe und Knochen des menschlichen Körpers zu erstellen.

So werden Röntgenstrahlen beim „Röntgen“, der Durchleuchtung sowie der Computertomografie (CT) genutzt. Die Sonografie/der (US) arbeitet mit Ultraschallwellen, die Magnetresonanztomografie (MRI) mit einem Magnetfeld.

All diese Methoden werden genutzt, um die genaue Lokalisation und Grösse einer Verletzung, einer Blutung, eines Tumors oder einer Entzündung zu bestimmen. Die Fachfrau oder der Fachmann für medizintechnische Radiologie fertigt die Bilder an. Die Radiologin oder der Radiologe analysiert die Bilder dieser Untersuchungen und stellt die Diagnose. Da am Standort Zweisimmen kein Facharzt vor Ort ist, werden diese Bilder via „Teleradiologie“ von Thun aus befundet. Somit ist gewährleistet, dass auch dort die Befunde sachverständig und zeitgerecht mitgeteilt werden.

Auf den folgenden Seiten finden Sie weitere Informationen zu unserem Fachgebiet und erhalten Einsicht in die Möglichkeiten der radiologischen Diagnostik und Therapie, die wir in unserem Institut anbieten. Zudem können Sie mehr über den Ablauf bestimmter Untersuchungen erfahren.