Gesundheit geht übers Reichsein.

Bauernweisheit

 

Das Hüftgelenk

Das Hüftgelenk ist das grösste und kräftigste sphärische Kugelgelenk des menschlichen Körpers. Die Gelenkflächen werden durch die Gelenkpfanne im Becken und die Kugel des Oberschenkels gebildet.

Der Hüftkopf und die Gelenkpfanne sind zunächst knorpelig angelegt und beginnen sich erst nach der Geburt und während des Wachstums zu verknöchern. Durch die im Hüftkopf befindliche Wachstumsfuge nimmt er bis zum Abschluss des Wachstums an Volumen zu. Seine Form wird durch die Kongruenz der Gelenkpfanne geprägt. Als Ring um die Gelenkpfanne angelegt vergrössert das knorpelige Labrum (Gelenklippe) zeitlebens den Pfannendurchmesser. Hierdurch wird einerseits eine bessere Beweglichkeit des Gelenks ermöglicht, andererseits besteht hierdurch ein zusätzlicher Schutz neben der muskulären Führung gegen ein Ausrenken des Gelenkes. Zudem wird das Gelenk durch umfangreiche Kapselbänder stabilisiert und während der Bewegung geschützt.