Gesundheit ist der Sonnenschein der Seele.

edward young

 

Das Schultergelenk

Die Schulter besteht aus einem Hauptgelenk und mehreren Nebengelenken (z.B. dem Schultereckgelenk, der Gelenkfläche zwischen Schulterblatt und Brustkorbwand, dem Raum zwischen Schulterdach und Oberarmkopf - dem sog. Subakromialraum, u.ä.). Das Hauptgelenk wird vom Oberarmkopf und der Schulterpfanne - einem knöchernen Teil des Schulterblattes - gebildet.

Das Schultergelenk ist nahezu ein Kugelgelenk und eines der Gelenke des menschlichen Körpers, welches den grössten Bewegungsumfang hat. Die Schulter kann nahezu mühelos in allen drei Achsen des Raumes bewegt werden. Das macht die Schulter einerseits besonders beweglich, andererseits aber sehr verletzungsanfällig. Somit treten Verletzungen von Muskeln, Bändern mit Instabilitäten auf, welche im Verlauf zu Abnutzungserscheinungen führen können.