Gesundheit geht übers Reichsein.

Bauernweisheit

 

Rehabilitation bei PAVK

Die peripher arterielle Verschlusskrankheit (PAVK) ist wie ein Herzinfarkt oder ein Schlaganfall eine Gefässerkrankung. Diese führt zu einer Durchblutungsstörung der Beine und hat zur Folge, dass die Gehstrecke dieser Menschen schmerzhaft eingeschränkt wird. Aus diesem Grund wird die Krankheit im Volksmund auch „Schaufensterkrankheit“ genannt.

Das Programm „ambulante Rehabilitation bei PAVK“  hat zum Ziel, durch ein spezielles Gehtraining die Durchblutung und damit die Gehfähigkeit dieser Patienten zu verbessern. Ausserdem soll auch die Freude an der Bewegung gefördert werden.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Broschüre zu den ambulanten Rehabilitationsprogrammen.