Gesundheit schätzt man erst, wenn man sie verloren hat.

Deutsches Sprichwort

 

Thuner Diabetes Programm

Bedrohte Gesundheit

Immer mehr und immer jüngere Menschen sind von Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit) betroffen. Unbehandelt schreitet diese heimtückische Stoffwechselkrankheit fort und schädigt das Gefäss- und Nervensystem. Die Folgen sind ein erhöhtes Risiko für Herzinfarkt, Hirnschlag, Fussgeschwüre sowie Erkrankungen der Nieren und der Augen. Gesundheit, Unabhängigkeit und Lebensqualität stehen auf dem Spiel.

Mit Schwung aus der Sackgasse

Niemand ist dem Diabetes hilflos ausgeliefert. Heute ist gut belegt, dass nebst der medikamentösen Therapie vor allem Lebensstilveränderungen in Form von Ernährungsumstellung, vermehrter körperlicher Aktivität und die damit einhergehende, bereits geringfügige Gewichtsreduktion den Krankheitsverlauf entscheidend beeinflussen und das Auftreten von Komplikationen vermeiden helfen.

Am Spital STS AG Thun bieten wir deshalb in einem interdisziplinären Spezialisten-Team der Medizinischen Klinik ein gezieltes, auf die individuellen Bedürfnisse abgestimmtes 12-wöchiges, ambulantes* Rehabilitationsprogramm an.

*ambulant bedeutet, es ist kein stationärer Spitalaufenthalt notwendig. Sie verbleiben in Ihrer häuslichen Umgebung und können abgesehen von den Programm-Terminen Ihren gewohnten Alltagsaktivitäten nachgehen.

Das Angebot richtet sich an motivierte Patienten mit Tendenz zu oder bereits diagnostiziertem Diabetes mellitus Typ 2.

Wir helfen Ihnen, Ihren entgleisten Stoffwechsel wieder auf Erfolgskurs zu bringen und dem Fortschreiten der Krankheit Einhalt zu gebieten.

"Personal Training" durch ausgewiesene Fachleute
Ein motiviertes Team freut sich, Sie persönlich zu betreuen. Es setzt sich zusammen aus
- speziell ausgebildeten PhysiotherapeutInnen
- Ernährungs- und Diabetes-FachberaterInnen
- einem diabetologisch tätigen Oberarzt der Medizinischen Klinik (Programmleiter)

Kosten

Die Kosten werden als ambulante Pflichtleistungen durch die Krankenkassen im Rahmen der Grundversicherung mit dem üblichen Selbstbehalt übernommen.

Bitte beachten Sie, dass bei Unfällen Ihre eigene Unfallversicherung resp. Krankenkasse haftet; unsere Institution kann die Verantwortung nur bei eigenem Verschulden tragen.

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt am besten über Ihre Hausärztin oder Ihren Hausarzt, der weiterhin Ihre medizinische Betreuung sicher stellen und Ihnen helfen wird, die erzielten Erfolge auch über die Dauer des Intensivmoduls hinaus zu festigen. Bei Fragen beraten wir Sie gerne in unserem Sekretariat.