Gesundheit ist der Sonnenschein der Seele.

Edward Young

 

Patientenverfügung

Diese Patientenverfügung ist speziell auf Personen zugeschnitten, bei denen der Eintritt in ein Spital oder Pflegeheim bevorsteht oder die an einer schweren Krankheit leiden. Sie gilt auch für unvorhergesehene Notfallsituationen (Unfall, Schlaganfall etc.). Damit können Sie sich zu erwünschten und nicht erwünschten medizinischen Massnahmen äussern für den Fall, dass Sie später nicht mehr selber in der Lage sind, Ihren Willen zu äussern. Sie können für diesen Fall auch eine Vertrauensperson zur Vertretung in medizinischen Fragen einsetzen.

Das Ausfüllen einer Patientenverfügung ist freiwillig. Die Patientenverfügung hat zwei Ziele:

  • Ihnen soll sie helfen, Ihre Bedürfnisse und Wünsche klarer zu erkennen und auszudrücken, 
  • Ihren Vertrauenspersonen, Angehörigen und dem Betreuungsteam hilft sie, Ihnen als Person besser gerecht zu werden.

Die Patientenverfügung ist für die behandelnden Ärztinnen und Ärzte verbindlich. Erstellen Sie diese ohne zeitlichen Druck und nach reiflicher Überlegung, so wie es für Sie stimmt. Besprechen Sie die Fragen nach Möglichkeit mit Angehörigen, Vertrauenspersonen und mit Ihrem Vertrauensarzt/Ihrer Vertrauensärztin, bevor Sie unterschreiben.

Patientenverfügung (PDF)Patientenverfügung (Word)